Kategorie: Info

Zweites gemeinsames Training der Vereine des Boxverbands Sachsen-Anhalt

Bild: Die Teilnehmer des zweiten gemeinsamen wettkampfnahmen Trainings am 13.02.2016

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. bietet seinen Mitgliedsvereinen bereits seit dem Jahr 2015 an, monatlich ein gemeinsames Training zu absolvieren. Im Mittelpunkt steht dabei ein wettkampfnahes Sparring. Mit dieser Trainingsform besteht für die teilnehmenden Boxerinnen und Boxer die Möglichkeit, sich mit Athleten aus anderen Vereinen zu messen.

Am 13.02.2016 war das zweite gemeinsame Training im Jahr 2016 angesetzt. Die Teilnehmer kamen vom SV Boxring Bernburg e.V., dem 1. BC Nord West Magdeburg e.V., vom SV Motor Zeitz e.V. und vom SV Halle e.V.

Innerhalb von 90 Minuten vollzogen die Sparringsgruppen zwei Durchgänge.

Das nächste Sparring findet am 27.02.2016 bei der SG Chemie Bitterfeld e.V. in Bitterfeld statt. Der SV Einheit Wittenberg lädt eine Woche später am 05.03.2016 zum Dauer-Sparring ein. Hier können sich die Teilnehmer noch einmal das Rüstzeug für die an den beiden Folgewochenenden stattfindenden Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich holen.

Lotto Toto Sachsen-Anhalt übernimmt Sportpatenschaft

Die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt übernimmt für den Zeitraum vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 eine Patenschaft für den Boxverband Sachsen-Anhalt e.V.. Der Patenschaftsbrief wurde von den Geschäftsführern Maren Sieb (im Bild oben) und Klaus Scharrenberg unterzeichnet. Mit der Patenschaft werden aus Lotterie-Fördermitteln Gelder zur Unterstützung des Nachwuchsleistungssports bereitgestellt.

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. wird diese Fördermittel zur Vorbereitung und Teilnahme unserer jungen Sportlerinnen und Sportler an Deutschen Meisterschaften im Jahr 2016 einsetzen. Des Weiteren werden damit Aufwendungen zur Durchführung der Landesmeisterschaften 2016 der Altersklassen U13, U15, U17 und U19 bestritten.

Die Sportlerinnen und Sportler des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. bedanken sich bei der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt und bei allen Lottospielern aus Sachsen-Anhalt für die Unterstützung.

Erstes gemeinsames Training der Vereine des Boxverbands Sachsen-Anhalt

Bild: Die Teilnehmer des ersten gemeinsamen wettkampfnahmen Trainings im Jahr 2016

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. bietet seinen Mitgliedsvereinen bereits seit dem Jahr 2015 an, monatlich ein gemeinsames Training zu absolvieren. Im Mittelpunkt steht dabei ein wettkampfnahes Sparring. Mit dieser Trainingsform besteht für die teilnehmenden Boxerinnen und Boxer die Möglichkeit, sich mit Athleten aus anderen Vereinen zu messen. Aus zeitlichen und räumlichen Gründen besteht dazu während einer Arbeitswoche nur selten die Chance. Auch die Trainer und Übungsleiter können sich monatlich austauschen. Der Landestrainer David Hoppstock nutzt die monatlichen Trainingsvormittage, um sich einen Überblick über den boxerischen Nachwuchs zu verschaffen.

Am vergangenen Sonnabend (16.01.2016) war das erste gemeinsame Training im neuen Jahr 2016 angesetzt. Es wurde ein gemeinsamer Termin mit der Kaderüberprüfung der U15 und U 17 gewählt. Wegen der damit verbundenen überschaubaren Teilnehmerzahl war ein intensives Training möglich. Völlig eigenständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichte erstmalig Aziz Hussein vom 1. Boxclub Altmark Stendal die Trainingsstätte im Kreuzvorwerk in Halle. Die weiteren Teilnehmer kamen vom SV Boxring Bernburg, von der SG Chemie Bernburg, vom SV Stahl Thale, vom 1. Boxclub Nord West Magdeburg und vom Box- und Gymnastikclub Sangerhausen.

Innerhalb von 90 Minuten vollzogen die drei gebildeten Trainingsgruppen zwei Sparrings-Durchgänge. Für die Teilnehmer bedeutete das gemeinsame Training eine erste Standortbestimmung im neuen Jahr.

Gemäß der Wettkampfplanung des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. ist die nächste Trainingsmaßnahme am 13.02.2016 angesetzt.

Kadersichtung 2016

Bild: Die Teilnehmer der Kadersichtung vor Beginn des zweiten Teils.

Am letzten Sonnabend, den 16.01.2016 fand die alljährliche Überprüfung der Nachwuchskader des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. in den Räumlichkeiten und auf dem Freigelände im Kreuzvorwerk des Sportvereins Halle statt.

Der Einladung des Jugendwarts Frank Höniger und des Landestrainers David Hoppstock sind 28 junge Boxerinnen und Boxer der Altersklassen Schüler (U13) und Kadetten (U15) aus zehn Vereinen unseres Landesverbands gefolgt. Mit jeweils fünf Sportlern waren die Vereine Blau Weiß Könnern 1990 e.V., Boxclub Görzig Fuhneland e.V., SV Boxring Bernburg e.V. und ISK Halle e.V. am stärksten vertreten.

Im ersten Teil wurden Überprüfungen der Athletik und der Schnelligkeit absoviert. Darunter zählten auch Kurzsprints über 50 Meter und ein Streckenausdauerlauf über 3 x 2 Minuten. Diese beiden Stationen wurden bei winterlichen Temparaturen auf dem Außengelände im Kreuzvorwerk abgelegt.

Nach der Mittagpause begannen die Analysen zu den boxerischen Fertigkeiten und Fähigkeiten der jungen Sportlerinnen und Sportler. Zuvor wurden Isabell Hoffmann und Chantal Lohmeier (beide SV Boxring Bernburg e.V.) für ihren 2. Platz bzw. 3. Platz bei deutschen Meisterschaften im Jahr 2015 vom Präsidenten des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. Matthias Feist beglückwünscht. Die beiden Boxerinnen erhielten mit der Auszeichnung jeweils ein Gutschein eines Elektronikmarktes.

Zum Abschluss der Sichtung nahm der Landestrainer David Hoppstock eine kurze Auswertung mit den Sportlerinnen und Sportlern vor. Dabei erläuterte er die Kriterien für die Aufnahme in das Landesleistungszentrum in Halle verbunden mit dem Besuch der Sportschule Halle.

04_20160116_124009

Ausblick auf das 43. Internationale Boxturnier um den Chemiepokal in Halle (Saale)

Foto: Gruppenbild der Turniersieger des 42. Chemiepokals 2015

Das 43. Internationale Boxturnier um den Chemiepokal wird vom 08.03. bis 11.03.2016 ausgetragen. Aufgrund des gestiegenen Zuschauerinteresses wurde vom Deutschen Boxsport-Verband e.V. (DBV) als Veranstalter und Ausrichter eine neue Veranstaltungsstätte gewählt. Erstmalig wird in der ERDGAS Sportarena in der Nietlebener Straße in Halle-Neustadt der Gong zu dem hochkarätigem Sportereignis ertönen.

Viele bekannte Boxnationen haben bereits ihr Kommen angekündigt. Der DBV schickt seine besten Boxer zu dem Turnier. Die 43. Auflage im Jahr 2016 steht ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro.

Die Vorbereitungen durch das Organisationsteam laufen auf Hochtouren. Der Kartenvorverkauf für die Halbfinal- und Finalkämpfe am Donnerstag, den 10.03.2016 und am Freitag, den 11.03.2016 wird in Kürze starten. Die Kartenpreise werden so gestaltet sein, dass sie für ein breites Publikum erschwinglich sein werden. Für die Eröffnungsveranstaltung am Dienstag, den 08.03.2016 und für den zweiten Veranstaltungstag am Mittwoch, den 09.03.2016 wird kein Eintritt erhoben.

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. wird den DBV wie in den Vorjahren aktiv unterstützen. So werden aus unserem Landesverband Kampfrichter mit der Lizenz des Weltverbands AIBA im Einsatz sein.

Kinder und Jugendliche aus unseren Vereinen werden sich wieder an der Gestaltung der Eröffnungsveranstaltung beteiligen.

04_X20A0409 05_IMG_1649

Terminplanung für das Trainings- und Wettkampfjahr 2016

Liebe Sportfreunde,

heute wurde die aktuelle Terminplanung für das Trainings- und Wettkampfjahr 2016 unseres Landesverbands veröffentlicht. Die Planung wird nach Vorlage neuer Informationen regelmäßig aktualisiert.

Der jeweilige Stand der Planung kann auf unserer Homepage unter dem Link https://boxverband-sachsen-anhalt.de/wettkaempfe/ eingesehen und abgerufen werden.

Hinweise und Ergänzungen schickt bitte per E-Mail an info@boxverband-sachsen-anhalt.de.

Sichtungslehrgang des DBV in Frankfurt/Oder für den weiblichen Nachwuchs

im Bild von links: Chantal Lohmeier, Isabell Hoffmann, Michelle Schöne, Jessica Henze, Sophie Rabitz, Victoria Weidner, Estella Werner und Trainer Matthias Bader

Während die besten Frauen des Deutschen Boxsport-Verbands e.V. (DBV) ein Trainingslager in Sheffield in England absolvieren, luden die verantwortlichen Nachwuchstrainer vom 10.12. bis 13.12.2015 die besten Nachwuchs-Boxerinnen zu einer Kadersichtung an die Sportschule in Frankfurt/Oder ein. Vom Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. traten Michelle Schöne, Jessica Henze (beide SG Chemie Bernburg), Victoria Weidner (Wernigeröder SV Rot Weiß), Estella Werner, Sophie Rabitz (beide SV Blau Weiß 1990 Könnern), Chantal Lohmeier und Isabell Hoffmann (beide SV Boxring Bernburg) die Reise an.

Insgesamt trafen sich über 40 Boxerinnen aus den verschiedenen Landesverbänden sowie 16 Sportlerinnen der polnischen Nachwuchsauswahl.

Am Freitag, dem ersten Trainingstag standen drei Trainingseinheiten auf dem Programm. Am Sonnabend folgte für alle Teilnehmer ein umfangreiches Wettkampfsparring. Bei diesen Trainingswettkämpfen mussten die Mädchen ihre Leistungen unter Wettkampfbedingungen zeigen.

Der Abend wurden von unserem Sportlerinnen gemeinsam mit ihrem betreuenden Trainer zu einem Bummel über den Weihnachtsmarkt von Frankfurt/Oder genutzt.

Am Sonntag standen noch einmal zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Der Lehrgang war für unsere Boxerinnen ein willkommener Leistungsvergleich mit den besten Sportlerinnen Deutschlands. Die Erkenntnisse aus dem gemeinsamen Training werden für die Vorbereitung des Queens-Cups genutzt, der Ende Januar 2016 in Stralsund stattfindet.

05_IMG_4935

Tatzenarbeit mit dem Trainer Matthias Bader

07_IMG_4940

Estella Werner und Sophie Rabitz während einer Trainingspause

Cindy Rogge im Trainingslager in Sheffield (England)

Cindy Rogge (4. v. l.) und der DBV-Trainer David Hoppstock (2. v. r.) im Kreis der WM-Kader des DBV (Bild: DBV)

Zum Abschluss des Jahres 2015 sind die Frauen der deutschen Nationalmannschaft zu einem internationalen Trainingslager nach Sheffield in England gereist. Angeführt wird die Delegation vom leitenden Bundestrainer Dr. Harry Kapell. Neben weiteren sechs jungen Frauen nimmt Cindy Rogge (SV Halle) aus unserem Landesverband an diesem Lehrgang teil. Bei den Trainingseinheiten werden sich die besten Boxerinnen des Deutschen Boxsport-Verbands (DBV) mit der internationalen Spitze aus England, Frankreich, Schweden, der USA und Kasachstan messen. Im Zeitraum vom 09.12. bis 18.12.2015 stehen insgesamt vier Trainingswettkämpfe und dreimal ein internationales “Taktiktraining” auf dem Plan. Die Frauen des deutschen WM-Kaders werden also siebenmal wettkampfnahes Training mit internationalen Partnern absolvieren. Für die verantwortlichen Trainer, dem Landestrainer Sachsen-Anhalts und gleichzeitig Disziplintrainer für die Frauen des DBV David Hoppstock aus Halle (Saale) und Sebastian Zbik aus Schwerin, ist das eine hervorragende Möglichkeit, den aktuellen Leistungsstand zu ermitteln und die Arbeitsschwerpunkte für das nächste Jahr zu kennzeichnen. Das sehr gut ausgestattet Trainingszentrum in Sheffield bietet dazu ideale Rahmenbedingungen. Hier ist der gesamte britische Spitzenkader konzentriert und alle verantwortlichen Trainer vor Ort, so dass ein permanent Austausch in allen Phasen der Planung möglich ist.

03_IMG_2754

David Hoppstock (1. v. l.), Cindy Rogge (2. v. l.) zusammen mit Teamkolleginnen während einer Trainingspause

Ausblick auf das 23. Internationale Hallesche Boxturnier

Turniersieger im Vorjahr: Argisthi Terteryan mit seinem Trainer Siegfried Vogelreuter

Am 05.12. und 06.12.2015 lädt der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. zur 23. Auflage des Internationalen Halleschen Boxturniers für den Nachwuchs ein. Nach dem aktuellen Stand der eingegangenen Meldungen werden insgesamt 80 Boxerinnen und Boxer der Altersklassen Kadetten (U15), Junioren (U17) und Jugend (U19) in den Boxring steigen. Die Veranstaltungen finden wie im Vorjahr in der Sporthalle des Boxrings Eintracht Halle in der Selkestraße im Stadtteil Halle-Neustadt statt. Die Kämpfe beginnen am Sonnabend um 15.00 Uhr und am 2. Adventssonntag um 10.00 Uhr. Die jungen Athleten aus Sachsen-Anhalt nutzen zum Ausklang des Jahres 2015 noch einmal die Gelegenheit, um ihre Leistungen mit Sportler aus der Tschechischen Republik, der Slowakei sowie aus den Bundesländern Niedersachsen, Sachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern zu messen.

Das 23. Internationale Hallesche Boxturnier wird unterstützt durch die Stadtwerke Halle GmbH und durch den Förderverein Freunde des Boxsports e.V..