Erstes gemeinsames Training der Vereine des Boxverbands Sachsen-Anhalt

Bild: Die Teilnehmer des ersten gemeinsamen wettkampfnahmen Trainings im Jahr 2016

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. bietet seinen Mitgliedsvereinen bereits seit dem Jahr 2015 an, monatlich ein gemeinsames Training zu absolvieren. Im Mittelpunkt steht dabei ein wettkampfnahes Sparring. Mit dieser Trainingsform besteht für die teilnehmenden Boxerinnen und Boxer die Möglichkeit, sich mit Athleten aus anderen Vereinen zu messen. Aus zeitlichen und räumlichen Gründen besteht dazu während einer Arbeitswoche nur selten die Chance. Auch die Trainer und Übungsleiter können sich monatlich austauschen. Der Landestrainer David Hoppstock nutzt die monatlichen Trainingsvormittage, um sich einen Überblick über den boxerischen Nachwuchs zu verschaffen.

Am vergangenen Sonnabend (16.01.2016) war das erste gemeinsame Training im neuen Jahr 2016 angesetzt. Es wurde ein gemeinsamer Termin mit der Kaderüberprüfung der U15 und U 17 gewählt. Wegen der damit verbundenen überschaubaren Teilnehmerzahl war ein intensives Training möglich. Völlig eigenständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichte erstmalig Aziz Hussein vom 1. Boxclub Altmark Stendal die Trainingsstätte im Kreuzvorwerk in Halle. Die weiteren Teilnehmer kamen vom SV Boxring Bernburg, von der SG Chemie Bernburg, vom SV Stahl Thale, vom 1. Boxclub Nord West Magdeburg und vom Box- und Gymnastikclub Sangerhausen.

Innerhalb von 90 Minuten vollzogen die drei gebildeten Trainingsgruppen zwei Sparrings-Durchgänge. Für die Teilnehmer bedeutete das gemeinsame Training eine erste Standortbestimmung im neuen Jahr.

Gemäß der Wettkampfplanung des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. ist die nächste Trainingsmaßnahme am 13.02.2016 angesetzt.