Kategorie: Info

intern: Einladung zum ordentlichen Verbandstag am 29.04.2017 in Bernburg

An alle Mitgliedsvereine / Mitglieder des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. (BVSA)

Einladung zum ordentlichen Verbandstag des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V.

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

im Namen des Vorstands des BVSA möchte ich alle Mitgliedsvereine zum ordentlichen Verbandstag einladen.

Termin:         Samstag, den 29.04.2017, Beginn: 10:00 Uhr

Ort:                 Gaststätte „Märchengarten im Paradies Bernburg“, Ilberstedter Straße 114, Bernburg.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung und Eröffnung, Präsident
2. Feststellung der Anwesenheit und Ergebnis der Prüfung der Vollmachten, Vizepräsident
3. Bekanntgabe der Tagesordnung, Präsident
4. Abstimmung zur Tagesordnung, Delegierte
5. Vorstandswahl, Wahl des Pressewarts, Wahlvorschlag: Marcus Reiche, Delegierte
6. Wahl eines zweiten Kassenprüfers nach Rücktritt von Ralph Schulze, Wahlvorschlag: Gert Fröhlich, Delegierte
7. Bericht des Vorstands zum Jahr 2016, Präsident
8. Bericht zum Jahresabschluss 2016, Finanzwart
9. Bericht zur Tätigkeit der Kampfrichter, Kampfrichterobmann
10. Bericht der Kassenprüfer, Kassenprüfer
11. Aussprache zu den vorliegenden Berichten, Delegierte, Vorstand
12. Entlastung des Vorstandes, Delegierte
13. Information zur Weltmeisterschaft 2017 in Hamburg, Präsident
14. 1. Antrag. Neufassung der Finanzordnung einschl. Abstimmung, Vorstand, Delegierte
15. 2. Antrag. Information zur aktuellen und geplanten Zusammenarbeit zwischen BVSA und DBV-Leistungsstützpunkt, Vertreter vom SKC Tabea Halle 2000 e.V.
16. Vorstellung der weiteren Anträge, Präsident
17. Diskussion und Abstimmung zu den vorliegenden Anträgen, Delegierte
18. Schlusswort, Präsident

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
um den ordentlichen Verbandstag erfolgreich durchzuführen, wird auf weitere Festlegungen der aktuell gültigen Satzung hingewiesen:
1. Anträge an den ordentlichen Verbandstag sind mindestens vier Wochen vor dem Tagungstermin schriftlich und in zweifacher Ausfertigung dem Vorstand vorzulegen (§ 23)
2. Gemäß § 24 der Satzung haben Stimmrecht die ordentlichen Mitglieder des BVSA, die durch den oder die Delegierten vertreten werden.

Dabei dürfen die Vereine, die bis 50 Mitglieder dem BVSA zugeordnet haben, einen Delegierten und Vereine, die dem BVSA mehr als 50 Mitgliedern zugeordnet haben zwei Delegierte entsenden.

Die Meldungen über die gewählten Delegierten zum Verbandstag und ihre schriftliche Vollmacht sind durch die Vereine bis fünf Tage vor dem Termin an den Vorstand des BVSA einzureichen oder spätestens bei der Anmeldung am Tag des ordentlichen Verbandstages vorzulegen.

Der Delegiertenschlüssel zum ordentlichen Verbandstag ergibt sich aus der Statistik des BVSA bzw. auf der Grundlage der elektronischen Datenerfassung (IVY) des LandesSportBunds Sachsen-Anhalt e.V. zum 31.12.2016. Weitere Voraussetzung für das Wahl- und Stimmrecht ist die Erfüllung der finanziellen Verpflichtungen der Mitgliedsvereine gegenüber dem BVSA.

Die entstehenden Kosten für die Organisation des Verbandstages, für einen Imbiss und die Bereitstellung von alkoholfreien Getränken trägt der BVSA. Reisekosten für die Delegierten tragen die entsendenden Vereine.

Wir weisen daraufhin, dass der ordentliche Verbandstag nicht öffentlich ist. Teilnahmeberechtigt sind nur die Delegierten der Mitglieder, weitere Vertreter der Mitglieder (ohne Stimmrecht, z. B. Trainer), die Mitglieder des Verbandsvorstands und geladene Gäste.

Mit freundlichen Grüßen
Boxverband Sachsen – Anhalt e.V.

Matthias Feist
Präsident

Tel. mobil:  0160 3873066
E-Mail:   matthias.feist@boxverband-sachsen-anhalt.de

 

44. Internationales Turnier um den Chemiepokal in Halle

Das 44. Internationale Turnier um den Chemiepokal wird vom 14.03. bis 17.03.2017 in der ERDGAS Sportarena in der Nietlebener Straße in Halle-Neustadt ausgetragen.

Nach dem derzeitigen Meldestand haben 16 Nationen mit 115 Boxern gemeldet. Gastgeber Deutschland wird mit drei Teams vertreten sein. Der Deutsche Boxsport-Verband e.V. (DBV) hat auch zwei Boxer aus Sachsen-Anhalt nominiert. Argishti Terteryan vom SV Halle e.V. und David Khachatryan vom SKC Tabea Halle 2000 e.V. bereiten sich aktuell für dieses einmalige Ereignis in ihrer bisherigen sportlichen Laufbahn vor.

Zum internationalen Starterfeld zählen Nationen wie die USA und Kasachstan, die mit starken Athleten in allen 10 ausgeschriebenen Gewichtsklassen vertreten sein werden.

Der DBV ist wie in den Vorjahren der Veranstalter dieses sportlichen Höhepunkts im Veranstaltungskalender des olympischen Boxens. Bei der Organisation steht dem nationalen Spitzenverband der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. zur Seite. Der SKC Tabea Halle 2000 e.V. ist aktiv in die Vorbereitung eingebunden.

Als Partner haben u.a. Lotto Toto Sachsen-Anhalt, die Stadtwerke Halle (SWH), die Stadt Halle und Radio Brocken wie in den Vorjahren ihre Unterstützung zugesagt.

Die Vorkämpfe beginnen am Dienstag, 14.03.2017, mit drei Veranstaltungen. Die offizielle Eröffnung findet an diesem Tag um 20:00 Uhr statt. In die Zeremonie sind wieder junge Boxerinnen und Boxer aus Vereinen des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. eingebunden.

Am Mittwoch, 15.03.2017, folgen bei drei geplanten Veranstaltungen (10:00 Uhr, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr) die Viertelfinalkämpfe.  An den ersten beiden Tagen ist der Eintritt frei.

Am Donnerstag, 16.03.2017, beginnen die Halbfinalkämpfe um 15:00 Uhr und um 19:00 Uhr. Die Eintrittskarten kosten für beide Veranstaltungen zusammen 5,00 Euro (Tribüne) und 10,00 Euro (Parkett).

Die Finalkämpfe am Freitag, 17.03.2017, beginnen um 18:45 Uhr. Auch hier kostet der Eintritt 5,00 Euro (Tribüne) und 10,– Euro (Parkett).

Eintrittskarten können auch zuvor über www.eventim.de und den bekannten Vorverkaufsstellen in Halle erworben werden. Die Karten schließen die Hin- und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln der HAVAG (Zone 210/Halle) ein.

Vorschau auf das 24. Internationale Hallesche Boxturnier am 03. und 04.12.2016

Bild: Wettkampfszene vom Internationalen Halleschen Boxturnier 2015

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. richtet am kommenden Wochenende vom 03.12. bis 04.12.2016 das 24. Internationale Hallesche Boxturnier aus. Das Turnier bildet traditionell für unsere Boxerinnen und Boxer im Nachwuchsbereich den Abschluss eines Sportjahres.

Teams aus der Tschechischen Republik, aus Polen, Ungarn, Sachsen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben ihre Meldung abgegeben. Das Organisationsteam um den Jugendwart Frank Höniger hat die ersten Ansetzungen aufgestellt. Aus Sachsen-Anhalt sind alle Medaillengewinner und weitere Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften 2016 der Altersklassen U15, U17 und U19 am Start.

Austragungsort der Wettkämpfe ist die Sporthalle des BC Eintracht Halle e.V. in der Blücherstraße in Halle.

Zum ersten Gong wird am Sonnabend, den 03.12.2016 um 15:00 Uhr geläutet. Am Sonntag, den 04.12.2016 beginnt der Finaltag um 10:30 Uhr.

Für das 24. Internationale Hallesche Boxturnier konnte wie in den Vorjahren eine Partnerschaft mit der Stadtwerke Halle GmbH abgeschlossen werden. Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. möchte sich schon heute für die Unterstützung des städtischen Unternehmens bedanken.

 

Ausbildung Trainer C mit 25 Teilnehmern

im Bild: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Trainer C-Ausbildung im Herbst 2016 mit dem Ausbildungsleiter Marcus Reiche (1. v. l.)

An insgesamt 8 Tagen (01.10. bis 03.10.2016, 29.10. bis 31.10.2016 sowie 06.11. bis 07.11.2016) fand ein Lehrgang für die Erstausbildung Trainer C in Halle statt. Der Leiter der Ausbildung Marcus Reiche hatte in Abstimmung mit dem Lehrwart des Deutschen Boxsport-Verbands e.V. ein sehr interessantes Programm zusammengestellt.

Nachdem im Frühjahr 2016 bereits ein Lehrgang in Freyburg mit 8 Teilnehmern stattfand, hatten sich für die Ausbildung im Herbst 2016 25 Interessenten angemeldet.

Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Sachsen-Anhalt. Marcus Reiche konnte auch Lehrgangsteilnehmer aus Thüringen und Bayern begrüßen. Namhafte ehemalige Boxer wie Robert Woge und Pablo Hernandez nutzten die Ausbildung, um später junge Boxerinnen und Boxer zu trainieren.

Für die insgesamt 75 Lerneinheiten stellten sich Dozenten vom LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V., vom IAT Leipzig (Institut für angewandte Trainingswissenschaft), von einer Praxis für Physiotherapie sowie vom Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. (Landestrainer David Hoppstock und Kampfrichterobmann Dieter Mika) zur Verfügung.

Am vorletzten Ausbildungstag unterzogen sich die Frauen und Männern einer theoretischen Prüfung sowie am Folgetag einer praktischen Prüfung. Alle Teilnehmer haben die erforderlichen Nachweise erbracht, um die Lizenz als Trainer C in der Sportart Boxen ausgehändigt zu bekommen.

 

Liebe Sportfreunde,

wir möchten mit einem Eintrag auf unserer Homepage auch auf diesem Wege auf die Ausschreibung für die Trainer C – Erstausbildung in der Sportart Boxen im Herbst 2016 aufmerksam machen. Die Ausbildung wird an drei Wochenenden im Herbst 2016 in Halle (Saale) stattfinden.

Sie steht unter der Leitung von Marcus Reiche. Unterstützung erhält er vom Landestrainer David Hoppstock.

Am 01.10.2016 oder alternativ der 02.10.2016 bieten wir allen Trainern die Möglichkeit, im Rahmen einer Lizenzverlängerung an einer Weiterbildung teilzunehmen. Auch hierzu bitten wir um Anmeldungen.

Download 20160630-C-Lizenz-Boxen_BVSA-2016_10.pdf als PDF (Größe: Unknown)

Treffen der Boxsportler am 01.10.2016 in Halle

Liebe Sportfreunde,

der Förderverein Freunde des Boxsports e.V.  hat den Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. gebeten, die Einladung zum Treffen der Boxsportler auf unserer Homepage und auf Facebook zu veröffentlichen. Wir würden uns freuen, wenn viele Gäste bei dem Treffen begrüßt werden können.

 

BOXERTREFFEN 2016

Wir rufen alle ehemaligen Boxer, Funktionäre und Sportschüler Boxen der KJS Halle und des Landes Sachsen-Anhalt auf, die Tradition der Sportart in der Region zu bewahren und fortzusetzen.
Wir möchten zusammen mit Euch über vergangene Zeiten und aber auch über die Zukunft unserer Sportart reden.

Termin: 01.10.2016
Ort: Kreuzvorwerk in Halle (Saale)
Beginn: 15.00 Uhr

Teilnehmergebühren in Höhe von 5,- Euro sind bis zum 31.08.2016 zu überweisen

– Empfänger: Förderverein Freunde des Boxsports e.V.

– IBAN DE 78 8009 3784 0001 1792 92

– Volksbank Halle (Saale), BIC GENODEF1HAL

– Name und Verwendungszweck Boxertreffen 2016

Für das“ leibliche Wohl“ ist gesorgt. Die Kosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

Notwendige Übernachtungen bedarf der Eigeninitiative.

Bis zum nächsten Mal!

Die Mitglieder des Fördervereins

„Freunde des Boxsports“

Lehrgang Erstausbildung Trainer C erfolgreich beendet

David Hoppstock mit Sophie (links im Bild) und Marcus Reiche (rechts im Bild) mit den erfolgreichen Teilnehmern des Lehrgangs Erstausbildung Trainer C in Freyburg.

Am heutigen Sonntag schlossen acht Teilnehmer den Lehrgangs für die Erstausbildung Trainer C erfolgreich ab. Letzter Baustein waren die schriftliche Prüfung und ein praktischer Test. Der Lehrgang wurde vom Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. den Mitgliedsvereinen angeboten. Die Organisation lag in den Händen von Marcus Reiche. Unterstützung erhielt er vom Landestrainer David Hoppstock, der auch die Prüfungen abnahm. Neben sechs Teilnehmern aus Vereinen unseres Landesverbands kamen auch je ein Interessent aus Thüringen und Niedersachsen nach Freyburg. Für die Ausbildung wurde die Trainingsstätte des ABC Unstrut Freyburg an drei Wochenenden im Juni 2016 genutzt. Der Organisator Marcus Reiche zeigte sich erfreut von der Einsatzbereitschaft aller Lehrgangsteilnehmer.

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. wird im Herbst 2016 einen weiteren Lehrgang Erstausbildung Trainer C mit insgesamt 75 Lerneinheiten anbieten. Dafür liegen schon die ersten Anmeldung aus den Vereinen vor. Dieser Lehrgang wird in Halle in der Trainingsstätte Kreuzvorwerk 22 stattfinden. Die Vereine unseres Landesverbands erhalten hierzu eine Ausschreibung. Interessenten aus anderen Landesverbänden können sich gern bevorzugt per E-Mail melden (info@boxverband-sachsen-anhalt.de).

Ordentlicher Verbandstag des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. in Bernburg

Bild: Teilnehmer des Verbandstags 2016 vor der Veranstaltungsstätte in Bernburg

Der Vorstand des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. hat die Mitgliedsvereine zum ordentlichen Verbandstag des Jahres 2016 eingeladen. Der Verbandstag fand am 30.04.2016 in Bernburg statt. Der Saal der Gaststätte am Märchengarten im Paradies Bernburg bot den Rahmen für die Mitgliederversammlung.

Vertreter von 25 Mitgliedsvereinen sind der Einladung gefolgt. Durch den Verbandstag führte der Präsident des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. Matthias Feist. Nach der Begrüßung stellte der Präsident den Bericht für das abgeschlossene Sportjahr 2015 vor. Er ging dabei insbesondere auf die Landesmeisterschaften im Nachwuchs und bei den Frauen und Männern ein. Des Weiteren wurden die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler bei nationalen Meisterschaften und bei internationalen Wettkämpfen gewürdigt.

In ihrer Funktion als Finanzwart stellte Ute Zepperitz den Jahresabschluss 2015 vor. Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. ist im Jahr 2015 allen finanziellen Verpflichtungen nachgekommen. Die finanzielle Situation ist aufgrund der Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt, durch die landeseigene Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt sowie durch die Mitgliedsbeiträge stabil.

Über die ordnungsgemäße Mittelverwendung und die Ordnungsmäßigkeit der Finanzbuchhaltung berichtete der Kassenprüfer Dirk Volkmann.

Der Kampfrichterobmann Dieter Mika erläuterte die Arbeit der Punkt- und Ringrichter im Jahr 2015.

In der anschließenden Diskussion zu  den vorliegenden Berichten nutzen die Delegierten die Möglichkeit, Fragen an den neuen Landestrainer David Hoppstock zu stellen. Des Weiteren erfolgte ein Austausch zur Zusammenarbeit zwischen den Vereinen, dem Landesleistungszentrum in Halle und der Sportschule in Halle.

Der nächste ordentliche Verbandstag findet gemäß der Satzung des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. in einem Jahr statt.

Michelle Schöne in das Juniorteam Sachsen-Anhalt berufen

Fotos: Frank Löper, LSB Sachsen-Anhalt.

Bild oben: Michelle Schöne und Andreas Silbersack bei der Berufung in das Juniorteam.

Michelle Schöne von der SG Chemie Bernburg e.V. wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am 20.04.2016 in Halle in das Juniorteam Sachsen-Anhalt berufen. Das Juniorteam ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt, des LandesSportBunds Sachsen-Anhalt und des Olympiastützpunkts Sachsen-Anhalt. Es wird unterstützt von Lotto Sachsen-Anhalt und der AOK Sachsen-Anhalt. Die Berufung von Michelle erfolgte aufgrund ihrer erfolgreichen Teilnahme an den Juniorenweltmeisterschaften im Jahr 2015 in Taipeh (Taiwan). Das Juniorteam Sachsen-Anhalt umfasst derzeit 30 Sportlerinnen und Sportler aus zwölf Sportarten.

Die Berufungsurkunden wurde den jungen Sportlerinnen und Sportler vom Minister für Inneres und Sport Holger Stahlknecht, vom Präsidenten des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt e.V. Andreas Silbersack, vom Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Sport Sachsen-Anhalt Eberhard Bunzel und vom Leiter des Olympiastützpunkts Sachsen-Anhalt Helmut Kurrat übergeben.

03_LSB_093501_Juniorteam 2016