Kategorie: Training

Wintertrainingslager in Pec pod Snezkou. 3. Auflage

Bild: Die Teilnehmer des Wintertrainingslagers vor dem Abschlusswettkampf mit der Schneekoppe im Hintergrund

Vom 04.02.2018 bis 11.02.2018 organisierte der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. bereits zum 3. Mal ein Wintertrainingslager in Pec pod Snezkou im Riesengebirge. Ziel war wie in den beiden Vorjahren die Bergbaude Kolinska Bouda auf 1.100 Meter Höhe. Den Transport der 11 Teilnehmer und 3 Trainer, des Gepäcks und der Skiausrüstungen sicherte das Unternehmen Braunmiller Touristik International aus Dessau-Roßlau ab.

Für die Sportschüler an der Sportschule Halle bildete das Trainingslager einen wesentlichen Baustein beim Grundlagen- und Ausdauertraining in Vorbereitung auf das neue Sportjahr. Freie Plätze wurden von Sportlern vom Boxclub Görzig Fuhneland e.V., vom 1. Boxclub Nord West Magedeburg, vom SKC TaBeA Halle 2000 e.V. und vom VfL 96 Dessau e.V. aufgefüllt. Als sportlicher Leiter fungierte Marcus Reiche. Er wurde unterstützt von Matthias Bader und Torsten Pilz.

Die Witterungsbedingungen waren in diesem Jahr optimal. Die ganze Woche herrschte freundliches Winterwetter mit Temparaturen durchgängig im Frostbereich. An vielen Tagen sorgten blauer Himmel und Sonnenschein für Touren auf den Langlaufski. Der Schnee war sowohl für die Anfänger als auch die fortgeschrittenen Skifahrer nahezu perfekt.

Neben den Skifahren standen einzelne spezielle Trainingseinheiten im Sportraum der Bergbaude auf dem Programm. Höhepunkt bildete am letzten Tag vor Ort der Biathlonwettkampf. Dazu mussten alle Sporlerinnen und Sportler 3 Runden a 1,5 km laufen. Nach der 1. und 2. Runde galt es jeweils sich voll auf das Schießen zu konzentrieren. Für diesen Part mussten jeweils 5 Tennisbälle in einen Eimer geworfen werden. Jeder Fehlversuch hatte eine Strafrunde von 50 Metern zur Folge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterbildung für Trainer B und C in Halle

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. sieht es als eine seiner Aufgaben, den Trainern in den Mitgliedsvereinen eine regelmäßige Weiterbildung anzubieten. In Abstimmung mit dem Lehrwart des Deutschen Boxsport-Verbands e.V. (DBV) wurde für den 09.12.2017 und 10.12.2017 ein abwechlungsreiches Programm von Marcus Reiche organisiert. Für den Wochenendlehrgang meldete sich 20 Trainer an, um ihre Lizenzen B und C zu verlängern. Besonders erfreulich war, dass auch erfahrene Trainer aus Thüringen den Weg nach Halle angetreten haben.

Der Lehrgangsleiter Marcus Reiche stellte u. a. neue Ergebnisse wissenschaftlicher Studien des Instituts für angewandte Trainingswissenschaft Leipzig (IAT) sowie Inhalte des Projekts DELTA (Deutschland entwickelt Talente) vor.

Die praxisorientierten Lerneinheiten übernahm an beiden Tagen der Landestrainer David Hoppstock. Zum Abschluss des Lehrgangs stellten sich alle Teilnehmer für ein gemeinsames Foto zusammen.

Nachwuchssportler beim DELTA Projekt in Frankfurt (Oder)

Bild: Teilnehmer des DELTA Projekts in Frankfurt (Oder)

Fünf junge Sportler des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V . nahmen vom 29.11.2017 bis 03.12.2017 am DELTA Projekt an der Sportschule Frankfurt (Oder) teil.

DELTA steht für ‘Deutschland entwickelt Talente’. Dahinter verbirgt sich ein Kooperationsprojekt zwischen der Deutschen Sporthilfe, dem DOSB, dem Deutschen Boxsport-Verband (DBV), dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV), der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) sowie dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) mit Sitz in Leipzig. Ziel ist es, gemeinsam Möglichkeiten zu finden, das Potenzial von Nachwuchsathleten nicht nur mit Hilfe einer Wettkampfleistung zu beurteilen.

In den vier Tagen unterzogen sich Pascal Stoy (Blau Weiß Könnern e.V.), Robin Rehse, Marlon Dzemski (beide BC Görzig Fuhneland e.V.), Julian Vogel (VfB Ascherleben e.V., und Nikita Ulyanov (SG Chemie Bitterfeld e.V.) gemeinsam mit anderen jungen Boxern aus verschiedenen Landesverbänden diversen Leistungstests. Diese betrafen u.a. konstitutionelle, koordinativ-technische, taktische und psychosoziale Fähigkeiten und Fertigkeiten.

 

Leistungstest zur Aufnahme an die Sportschule Halle

Bild: Sportler des Landesleistungszentrums und Anwärter für das Schuljahr 2018/2019 vor dem Start der Leistungstests.

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. hat für den 09.09.2017 junge Sportlerinnen  und Sportler aus den Mitgliedsvereinen zu einem Leistungstest nach Halle eingeladen. Damit sollen frühzeitig interessierte junge Sportlerinnen und Sportler für die Aufnahme an das Landesleistungszentrum Boxen in Halle und an die Sportschule Halle angesprochen werden. Gleichzeitig stellten sich die bereits am Leistungszentrum trainierenden Sportlerinnen und Sportler der obligatorischen Überprüfung.

Als Anwärter für die Sportschule konnten der Jugendwart Frank Höniger und der Landestrainer David Hoppstock junge Boxerinnen und Boxer vom 1. BC Altmark Stendal, ISK Halle, Blau Weiß Könnern, MSV Buna Schkopau, SV Boxring Bernburg sowie vom BC Görzig Fuhneland begrüßen.

Auf dem Programm standen im Robert-Koch-Stadion Sprints über 30 Meter sowie ein 3 x 3 Minutenlauf. In der Sporthalle folgten weitere Geschicklichkeitstests sowie boxspezifische Übungen. Dabei waren die Verantwortlichen und die anwesenden Heimtrainer insbesondere im technisch-taktischem Bereich über die dargebotenen Leistungen positiv überrascht.

Die Ergebnisse werden dem LandesSportBund Sachsen-Anhalt übermittelt. Sofern die schulischen Leistungen es hergeben, wird eine Aufnahme von 5 Sportlerinnen und Sportlern an das Landesleistungszentrum Boxen in Halle zum Schuljahr 2018/2019 angestrebt.

 

Eddie Kadar und Dennis Klostermann im WM-Trainingscamp Olympic Hope

Eddie Kadar (im Bild stehend 7. von rechts) vom Merseburger Sportverein BUNA Schkopau e.V. und Dennis Klostermann (hockend 7. von rechts) vom SV Halle e.V. wurden vom Deutschen Boxsport-Verband e.V. (DBV) zu einem Trainingscamp Olympic Hope nach Hamburg eingeladen. Der DBV hat dieses Trainingslager für die besten Nachwuchssportler im Rahmen der AIBA Boxweltmeisterschaft in der Hansestadt organisiert. Im Zeitraum vom 23.08.2017 bis 03.09.2017 können die jungen Boxer ihre Vorbilder aus aller Welt hautnah erleben. Untergebracht ist das Team in einer Jugendherberge in Hamburg.

Unter Leitung des DBV-Nachwuchstrainers vom Bundesstützpunkt Frankfurt/Oder Andreas Schulze stehen jeden Tag ein bis zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Trainingsstätte ist eine Sporthalle neben der WM-Wettkampfarena in Hamburg. Zwischen den Trainingseinheiten besuchen die jungen Boxer mit ihren Trainer die Wettkämpfe. Dabei werden die deutschen Boxer lautstark angefeuert. Im ZDF und im Livestream von der WM 2017 waren die Nachwuchssportler bereits mehrfach zu sehen.

 

 

Trainingsbeginn an der Sportschule in Halle

Bild v.l.: Argishti Terteryan, Chris Schmidt, Nikita Ulyanov, Eddie Kadar, Dennis Klostermann, Fabian Stoy, Chantal Lohmeier, Sophie Rabitz, Marlon Dzemski, Tom Laske, David Hoppstock

Bereits anderthalb Wochen vor Beginn des neuen Schuljahres hat der Landestrainer David Hoppstock die von ihm an der Sportschule Halle betreuten Sportlerinnen und Sportler zur ersten Training eingeladen. Um die Wege kurz zu gestalten, fanden die Trainingseinheiten in der Sporthalle in der Robert-Koch-Straße in unmittelbarer Nähe des Internats statt.

Als neue Sportschüler wurden Tom Laske und Marlon Dzemski (beide vom Boxclub Görzig Fuhneland e.V.) sowie Daniel Ermolaev (ISK Halle e.V.) vom Landestrainer begrüßt. Die bereits länger an der Sportschule lernenden und trainierenden Sportlerinnen und Sportler freuten sich ebenfalls über den Zuwachs in ihrer Trainingsgruppe.

Am 07.08.2017 stieß auch Robin Rehse (Boxclub Görzig Fuhneland e.V.) zu seinen Sportkameraden. Er hatte von David Hoppstock eine Verlängerung der Trainingspause erhalten, da er in den Ferien an der Europameisterschaft 2017 der U15 in Valcea in Rumänien teilgenommen hatte.

Am heutigen 10.08.2017 begann für alle Sportlerinnen und Sportler wieder die Doppelbelastung aus Schule und Leistungssport. Der Vorstand des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. wünscht allen Sportschülern und den Trainern David Hoppstock, Frank Höniger und Michael Ernst einen erfolgreichen Start in das neue Schul- und Sportjahr 2017/2018.

Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2017 U15

Bild: Frank Höniger, Robin Rehse, Julian Vogel, Torsten Schmitz bei der Vorbereitung in Frankfurt/Oder

Der Deutsche Boxsport-Verband e.V. (DBV) entsendet ein Team zur Europameisterschaft 2017 der Altersklasse U15, Kadetten. Veranstalter ist die European Boxing Confederation (EUBC). Die Europameisterschaft wird vom 17.07.2017 bis 26.07.2017 in Valcea in Rumänien ausgetragen. Der Ort liegt ca. 180 km nordwestlich der Hauptstadt Bukarest.

Der DBV hat von unserem Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. Robin Rehse (Boxclub Görzig Fuhneland e.V.) und Julian Vogel (VfB Ascherleben e.V.) für diese Kontinentalmeisterschaft nominiert. Robin ist in der Gewichtsklasse bis 46,0 kg gemeldet. Julian startet in der Gewichtsklasse bis 48,0 kg.

Zu den offiziellen Betreuern der beiden Boxer gehören zwei weitere Vertreter unseres Landesverbands. Der Jugendwart Frank Höniger wird das deutsche Team als Delegationsleiter begleiten. Torsten Schmitz vom SKC TABEA Halle 2000 e.V. wurde vom DBV die sportliche Leitung übertragen.

Zum deutschen Team zählen vier weitere Boxer. Seit dem 13.07.2017 bereiten sich die Sportler gemeinsam mit den Trainern an der Sportschule in Frankfurt/Oder auf diesen internationalen Saisonhöhepunkt vor.

Am morgigen 17.07.2017 wird das Team nach Rumänien fliegen. Vom Flughafen in Bukarest geht es mit Shuttlebussen zum Wettkampfort. Wir wünschen dem deutschen Team eine gute Reise und viel Erfolg bei den Wettkämpfen.

Vorbereitung auf die Mitteldeutsche Meisterschaft

im Bild: Landestrainer David Hoppstock bei der Erläuterung der Trainingsziele

Am 01.04.2017 und 02.04.2017 findet die Premiere der Mitteldeutschen Meisterschaften im Nachwuchs statt. Dazu lädt der Boxverband Sachsen e.V. Sportlerinnen und Sportler aus Thüringen und aus Sachsen-Anhalt nach Roßwein ein.

Zur Vorbereitung hat der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. am 18.03.2017 zu einem Training in das Landesleistungszentrum eingeladen. Unter Leitung des Landestrainers David Hoppstock und des Jugendwarts Frank Höniger unterzogen sich 30 junge Boxerinnen und Boxer einem zweistündigen Härtetest. Dazu zählten eine intensive Erwärmung, Koordinationsübungen und Partnerarbeit.

Die Sportlerinnen und Sportler von zwölf Vereinen unseres Landesfachverbands nutzten die gemeinsame Trainingseinheit, um Impulse für die bevorstehende Mitteldeutsche Meisterschaft zu erhalten.

 

 

Gemeinsames Training am 18.02.2017 im Kreuzvorwerk

Bild: Teilnehmer des gemeinsames Trainings am 18.02.2017 im Kreuzvorwerk

Der Terminplan 2017 des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. sah für Sonnabend, den 18.02.2017 ein gemeinsames Training im Kreuzvorwerk in Halle vor. Der Landestrainer David Hoppstock bot sich an, die Leitung dieser Trainingseinheit zu übernehmen. Er konnte ca. 20 Sportlerinnen und Sportler sowie ihre Trainer vom SV Halle e.V., SV Motor Zeitz e.V., ISK Halle e.V., Boxclub Görzig Fuhneland e.V., Wernigeröder Sportverein Rot Weiß e.V. und vom Box- und Gymnastikclub Sangerhausen e.V. begrüßen. Zur Erwärmung stand eine Laufschule auf dem Programm. Diese wurde später mit boxspezifischen Übungen im Vorwärts- und Rückwärtsgang kombiniert. Im Anschluss folgten Partnerübungen mit Aufgabenstellungen durch den Landestrainer.

Dazu wurden die drei vorhandenen Ringe noch einmal durch Seile in je vier Teile aufgeteilt. Die Partnerübungen verlangten von den jungen Boxerinnen und Boxern höchste Konzentration.

Mit einer gemeinsamen Gymnastik wurde die zweistündige Trainingseinheit abgeschlossen.