Wintertrainingslager in Pec pod Snezkou. 3. Auflage

Bild: Die Teilnehmer des Wintertrainingslagers vor dem Abschlusswettkampf mit der Schneekoppe im Hintergrund

Vom 04.02.2018 bis 11.02.2018 organisierte der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. bereits zum 3. Mal ein Wintertrainingslager in Pec pod Snezkou im Riesengebirge. Ziel war wie in den beiden Vorjahren die Bergbaude Kolinska Bouda auf 1.100 Meter Höhe. Den Transport der 11 Teilnehmer und 3 Trainer, des Gepäcks und der Skiausrüstungen sicherte das Unternehmen Braunmiller Touristik International aus Dessau-Roßlau ab.

Für die Sportschüler an der Sportschule Halle bildete das Trainingslager einen wesentlichen Baustein beim Grundlagen- und Ausdauertraining in Vorbereitung auf das neue Sportjahr. Freie Plätze wurden von Sportlern vom Boxclub Görzig Fuhneland e.V., vom 1. Boxclub Nord West Magedeburg, vom SKC TaBeA Halle 2000 e.V. und vom VfL 96 Dessau e.V. aufgefüllt. Als sportlicher Leiter fungierte Marcus Reiche. Er wurde unterstützt von Matthias Bader und Torsten Pilz.

Die Witterungsbedingungen waren in diesem Jahr optimal. Die ganze Woche herrschte freundliches Winterwetter mit Temparaturen durchgängig im Frostbereich. An vielen Tagen sorgten blauer Himmel und Sonnenschein für Touren auf den Langlaufski. Der Schnee war sowohl für die Anfänger als auch die fortgeschrittenen Skifahrer nahezu perfekt.

Neben den Skifahren standen einzelne spezielle Trainingseinheiten im Sportraum der Bergbaude auf dem Programm. Höhepunkt bildete am letzten Tag vor Ort der Biathlonwettkampf. Dazu mussten alle Sporlerinnen und Sportler 3 Runden a 1,5 km laufen. Nach der 1. und 2. Runde galt es jeweils sich voll auf das Schießen zu konzentrieren. Für diesen Part mussten jeweils 5 Tennisbälle in einen Eimer geworfen werden. Jeder Fehlversuch hatte eine Strafrunde von 50 Metern zur Folge.