Eine Bronzemedaille bei der DM 2017 U19 Jugend in Velbert

Bild: Teilnehmer an der DM 2017 U19 in Velbert

Sieben Boxer aus Sachsen-Anhalt traten in der vergangenen Woche die Reise nach Velbert zur Deutschen Meisterschaft 2017 der Jugend (U19) an. Die einzige Medaille holte Kristian Lleshi vom 1. BC Nord West Magdeburg e.V. im Superschwergewicht +91,0 kg.

Für die übrigen Boxer war das Turnier bereits im Achtel- bzw. Viertelfinale beendet. Maxim Macht vom 1. BC Nord West Magdeburg verlor seinen Auftaktkampf gegen Nick Bier aus Niedersachen. Sein Gegner wurde am Ende zum vierten Mal in Folge Deutscher Meister. Erik Lorenz von der SG Chemie Bitterfeld e.V. boxte gegen Marshal Marefat aus Brandenburg und verlor durch RSC in Runde 2. Eddie Kadar vom MSV Buna Schkopau e.V. hatte mit Gewichtsproblemen während der Meisterschaft zu kämpfen. Ihm fehlte damit die Kraft, seinen Gegner Amer Jangojan aus Mecklenburg-Vorpommern zu besiegen. Janik Seidewitz (SG Chemie Bitterfeld e.V.) unterlag in seinem Auftaktkampf gegen Aman Hovanesyan aus Berlin. Sein Gegner wurde später Vizemeister.
Gevorg Kalashyan zeigte gegen den späteren Deutschen Meister Ceyhan Gleryüz aus Berlin einen sehr guten Kampf. Er unterlag einstimmig nach Punkten. Aziz Hussein (1. BC Altmark Stendal e.V.) verlor seinen Kampf gegen Deniz Kök aus Nordrhein-Westfalen nach Punkten.

Für den Trainer und Jugendwart Frank Höniger war die Meisterschaft der erwartet schwere Prüfstein. Für die meisten unserer Boxer besteht im nächsten Jahr weiter die Möglichkeit bei der Deutschen Meisterschaft U19 teilzunehmen.