Ein Vizemeistertitel bei der Deutschen Meisterschaft U21 in Moers

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. schickte vier Sportler zur Deutschen Meisterschaft 2017 der U21 nach Moers. Das Team wurde geleitet vom Jugendwart Frank Höniger. Unterstützt wurde er von Udo Karnau aus Bernburg.

Für drei Boxer war das Turnier bereits nach dem ersten Kampf im Viertelfinale beendet. Stanislaw Emelanow verlor in der Gewichtsklasse bis 64,0 kg gegen Andranik Voskanyan aus Berlin. In der Gewichtsklasse bis 69,0 kg unterlag Fidan Gashi gegen Baran Akbuga aus Baden-Württemberg mit 3:2 Richterstimmen. Damit verpasste er knapp eine Medaille. Gevorg Kalashyan zog in der Gewichtsklasse bis 75,0 kg gegen Ceyhan Güleryüz aus Nordrhein-Westfalen den Kürzeren.

Die einzige Medaille erkämpfte Argishti Terteryan in der Gewichtsklasse bis 49,0 kg. Er traf im Finale auf Christian Goman aus Nordrhein-Westfalen. Argishti erlitt in der zweiten Runde eine Platzwunde am rechten Auge. Die Verletzung führte zum Kampfabbruch. Da er nach Punkten zurück lag, ging das Finale verloren.