Frauen der deutschen Nationalmannschaft im Trainingslager in Halle (Saale)

im Bild hinten v. l. Argisti Terteryan, Cindy Rogge, Sarah Bormann, Annemarie Stark, Isabelle Hoffmann, Joelle Seydou, Sophia Rabitz,

Hockend v. l. Michelle Schöne, Eva Liskova mit Tochter Sophie, Martina Schmoranzova mit Tamara, Alice Sramkova (Mutti von Tamara)

Zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften der Frauen im März in Kasachstan und auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat der Disziplintrainer des Deutschen Boxsport-Verbands (DBV) und Landestrainer des Boxverbands Sachsen-Anhalt David Hoppstock Athletinnen zu einem Trainingslehrgang nach Halle eingeladen. Cindy Rogge vom Sportverein Halle konnte erstmalig ihre Mitstreiterinnen der deutschen Nationalmannschaft in ihrer Heimatstadt begrüßen.

Die deutschen Sportlerinnen pflegen schon seit vielen Jahre sehr gute Kontakte zu den besten Boxerinnen der Tschechischen Republik. Aus diesem Grund reisten auch zwei Sportlerinnen und ihre Trainerin aus unserem Nachbarland an.

Der Trainingslehrgang begann am 07.01. und endet am 17.01.2016. Am Wochenende des 10.01. und 11.01.2016 wurde das Trainingsteam um drei Nachwuchsboxerinnen aus Sachsen-Anhalt Michelle Schöne (SG Chemie Bernburg), Isabell Hoffmann (SV Boxring Bernburg) und Sopia Rabitz (Blau Weiß Könnern) verstärkt. Die drei jungen Sportlerinnen aus unserem Landesverband nahmen gern die Gelegenheit wahr, mit den besten deutschen und tschechischen Boxerinnen zu trainieren.

Der Landestrainer David Hoppstock erhielt bei seiner Tätigkeit Unterstützung vom deutschen Vizemeister der Altersklasse Jugend (U 19) Argisti Terteryan vom Sportverein Halle und von Michael Ernst. Michael Ernst ist vielen Boxsportinteressierten als Teilnehmer des Chemiepokals bekannt. Dort war er u. a. Finalgegner von Felix Savon aus Kuba, dem damals weltbesten Amateurboxer.

Im Folgenden sind die Erfolge der Lehrgangsteilnehmerinnen und von Argisti Terteryan aufgeführt:

Cindy Rogge: Deutsche Meisterschaft 2014, 2. Platz; Teilnehmerin Weltmeisterschaft 2014, European Games 2015

Sarah Bormann: mehrfache Deutsche Meisterin, mehrfache Gewinnerin Internationaler Turniere

Annemarie Stark: mehrfache Deutsche Meisterin, 3. Platz Europameisterschaft 2014

Eva Liskova (Trainerin): mehrfache tschechische Meisterin, Gewinnerin der Asienspiele

Martina Schmoranzova: mehrfache tschechische Meisterin, 3. Platz Europameisterschaft 2011, 2. Platz EU Cup 2013, 5. Platz Weltmeisterschaften 2014

Alice Sramcowa: mehrfache tschechische Meisterin, 2. Platz EU Cup 2013

Joelle Seydou: Deutsche Meisterin 2015 U21

Michelle Schöne: Deutschen Meisterin U17 2014, 5. Platz Weltmeisterschaft U17

Isabelle Hoffmann: 2. Platz Deutschen Meisterschaft 2015 U17

Sophia Rabitz: 2. Platz Deutschen Meisterschaft 2015 U17

Argisti Terteryan (Betreuer): 2. Platz Deutschen Meisterschaft 2015 U19, Deutscher Meister 2014 U19

IMG_3009 IMG_2964 IMG_2955IMG_2967

Terminplanung für das Trainings- und Wettkampfjahr 2016

Liebe Sportfreunde,

heute wurde die aktuelle Terminplanung für das Trainings- und Wettkampfjahr 2016 unseres Landesverbands veröffentlicht. Die Planung wird nach Vorlage neuer Informationen regelmäßig aktualisiert.

Der jeweilige Stand der Planung kann auf unserer Homepage unter dem Link https://boxverband-sachsen-anhalt.de/wettkaempfe/ eingesehen und abgerufen werden.

Hinweise und Ergänzungen schickt bitte per E-Mail an info@boxverband-sachsen-anhalt.de.

Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. wünscht ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2016

Liebe Mitglieder, Vorstandsmitglieder, Freunde, Partner und Sponsoren,

im Namen des Vorstands des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. wünsche ich Ihnen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2016.

Das Jahr 2016 ist das Jahr der olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Als Landesverband haben wir die Hoffnung, dass Cindy Rogge vom SV Halle den Sprung zu den internationalen Qualifikationswettkämpfen schafft. Dafür drücken wir ihr fest die Daumen.

Für unseren Nachwuchs steht bereits am 16.01.2016 eine Kaderüberprüfung in Halle an. Unsere besten Nachwuchsboxerinnen starten Ende Januar 2016 beim Queens-Cup in Stralsund. In den Winterferien in der ersten Februarwoche wird sich ein Teil unserer Kaderboxer der männlichen Jugend einem Grundlagentraining im Riesengebirge in Pec pod Snezkou unterziehen. Bis dahin hoffen die verantwortlichen Trainer auf Schnee, um die konditionellen Fähigkeiten unserer Athleten durch Skilanglauftouren zu steigern.

Über den Verlauf des Sportjahres 2016 werden wir Sie mit weiteren Mitteilungen auf unserer Homepage www.boxverband-sachsen-anhalt.de regelmäßig informieren.

Sofern Sie Fragen oder Hinweise haben oder uns im Trainings- und Wettkampfjahr 2016 unterstützen möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Feist

Sichtungslehrgang des DBV in Frankfurt/Oder für den weiblichen Nachwuchs

im Bild von links: Chantal Lohmeier, Isabell Hoffmann, Michelle Schöne, Jessica Henze, Sophie Rabitz, Victoria Weidner, Estella Werner und Trainer Matthias Bader

Während die besten Frauen des Deutschen Boxsport-Verbands e.V. (DBV) ein Trainingslager in Sheffield in England absolvieren, luden die verantwortlichen Nachwuchstrainer vom 10.12. bis 13.12.2015 die besten Nachwuchs-Boxerinnen zu einer Kadersichtung an die Sportschule in Frankfurt/Oder ein. Vom Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. traten Michelle Schöne, Jessica Henze (beide SG Chemie Bernburg), Victoria Weidner (Wernigeröder SV Rot Weiß), Estella Werner, Sophie Rabitz (beide SV Blau Weiß 1990 Könnern), Chantal Lohmeier und Isabell Hoffmann (beide SV Boxring Bernburg) die Reise an.

Insgesamt trafen sich über 40 Boxerinnen aus den verschiedenen Landesverbänden sowie 16 Sportlerinnen der polnischen Nachwuchsauswahl.

Am Freitag, dem ersten Trainingstag standen drei Trainingseinheiten auf dem Programm. Am Sonnabend folgte für alle Teilnehmer ein umfangreiches Wettkampfsparring. Bei diesen Trainingswettkämpfen mussten die Mädchen ihre Leistungen unter Wettkampfbedingungen zeigen.

Der Abend wurden von unserem Sportlerinnen gemeinsam mit ihrem betreuenden Trainer zu einem Bummel über den Weihnachtsmarkt von Frankfurt/Oder genutzt.

Am Sonntag standen noch einmal zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Der Lehrgang war für unsere Boxerinnen ein willkommener Leistungsvergleich mit den besten Sportlerinnen Deutschlands. Die Erkenntnisse aus dem gemeinsamen Training werden für die Vorbereitung des Queens-Cups genutzt, der Ende Januar 2016 in Stralsund stattfindet.

05_IMG_4935

Tatzenarbeit mit dem Trainer Matthias Bader

07_IMG_4940

Estella Werner und Sophie Rabitz während einer Trainingspause

Cindy Rogge im Trainingslager in Sheffield (England)

Cindy Rogge (4. v. l.) und der DBV-Trainer David Hoppstock (2. v. r.) im Kreis der WM-Kader des DBV (Bild: DBV)

Zum Abschluss des Jahres 2015 sind die Frauen der deutschen Nationalmannschaft zu einem internationalen Trainingslager nach Sheffield in England gereist. Angeführt wird die Delegation vom leitenden Bundestrainer Dr. Harry Kapell. Neben weiteren sechs jungen Frauen nimmt Cindy Rogge (SV Halle) aus unserem Landesverband an diesem Lehrgang teil. Bei den Trainingseinheiten werden sich die besten Boxerinnen des Deutschen Boxsport-Verbands (DBV) mit der internationalen Spitze aus England, Frankreich, Schweden, der USA und Kasachstan messen. Im Zeitraum vom 09.12. bis 18.12.2015 stehen insgesamt vier Trainingswettkämpfe und dreimal ein internationales “Taktiktraining” auf dem Plan. Die Frauen des deutschen WM-Kaders werden also siebenmal wettkampfnahes Training mit internationalen Partnern absolvieren. Für die verantwortlichen Trainer, dem Landestrainer Sachsen-Anhalts und gleichzeitig Disziplintrainer für die Frauen des DBV David Hoppstock aus Halle (Saale) und Sebastian Zbik aus Schwerin, ist das eine hervorragende Möglichkeit, den aktuellen Leistungsstand zu ermitteln und die Arbeitsschwerpunkte für das nächste Jahr zu kennzeichnen. Das sehr gut ausgestattet Trainingszentrum in Sheffield bietet dazu ideale Rahmenbedingungen. Hier ist der gesamte britische Spitzenkader konzentriert und alle verantwortlichen Trainer vor Ort, so dass ein permanent Austausch in allen Phasen der Planung möglich ist.

03_IMG_2754

David Hoppstock (1. v. l.), Cindy Rogge (2. v. l.) zusammen mit Teamkolleginnen während einer Trainingspause

23. Internationales Hallesches Boxturnier. Ergebnisse

Das Team Sachsen-Anhalt. Sieger in der Mannschaftswertung

Mit freundlicher Unterstützung unserer Partner Stadtwerke Halle GmbH, Förderverein Freunde des Boxsports e.V. sowie Jugendherberge Halle hat der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. am zweiten Adventswochenende das mittlerweile 23. Internationale Hallesche Boxturnier ausgetragen.

Unserer Einladung zu den Wettkämpfen für den Nachwuchs sind Mannschaften aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Nordrhein-Westfalen gefolgt. Des Weiteren konnten wir die Nachwuchsauswahl aus der Tschechischen Republik, das Team vom Boxclub Triebel aus Klin in der Slowakei sowie Sportler vom BC Unterberger aus Österreich begrüßen. Von unserem Landesverband waren insgesamt 35 Sportlerinnen und Sportler am Start.

Das Turnier wurde wie im Vorjahr in der Sportstätte vom Boxring Eintracht Halle e.V. in der Blücherstraße/Selkestraße in Halle-Neustadt ausgetragen.

Insgesamt 85 junge Boxerinnen und Boxer stiegen in den Altersklassen Schüler (U13), Kadetten (U15), Junioren (U17) und Jugend (U19) in den Ring. Am Sonnabend, dem ersten Veranstaltungstag, sahen die Zuschauer bei den Halbfinalkämpfen schon sehr guten Boxsport.

Am Nikolaussonntag folgten die Finalkämpfe. Mit ihren Turniersiegen hinterließen Nikita Gil (SV Boxring Bernburg), Tom Laske und Florian Laske (beide vom BC Fuhneland Görzig) von unserem Boxverband Sachsen-Anhalt einen starken Eindruck. Für seine beiden Siege erhielt Nikita Gil zusätzlich die Auszeichung als bester Boxer. Als beste Technikerin wurde Nicole Strak vom Amateur Kick-Box Club Wolfsburg e.V. geehrt.

Den Pokal als beste Mannschaft gewann das Team Sachsen-Anhalt. Stellvertretend für alle Boxerinnen und Boxer nahm der Jugendwart Frank Höniger die Auszeichnung entgegen. In diesem Teamwettbewerb belegten die tschechische Nachwuchsauswahl und das Team Niedersachsen den 2. und 3. Platz.

IMG_4568

Dennis Klostermann (rote Kleidung)

IMG_4577

Dennis Klostermann mit seinem Trainer Siegfried Vogelreuter in einer Kampfpause

IMG_4594

Tom Laske (blaue Kleidung)

IMG_4597

Tom Laske (2)

IMG_4603

Tom Laske (3) bei der Urteilsverkündung

IMG_4613

Florian Laske (rote Kleidung)

IMG_4614

Florian Laske mit seinem Trainer Christian Meyer

Ausblick auf das 23. Internationale Hallesche Boxturnier

Turniersieger im Vorjahr: Argisthi Terteryan mit seinem Trainer Siegfried Vogelreuter

Am 05.12. und 06.12.2015 lädt der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. zur 23. Auflage des Internationalen Halleschen Boxturniers für den Nachwuchs ein. Nach dem aktuellen Stand der eingegangenen Meldungen werden insgesamt 80 Boxerinnen und Boxer der Altersklassen Kadetten (U15), Junioren (U17) und Jugend (U19) in den Boxring steigen. Die Veranstaltungen finden wie im Vorjahr in der Sporthalle des Boxrings Eintracht Halle in der Selkestraße im Stadtteil Halle-Neustadt statt. Die Kämpfe beginnen am Sonnabend um 15.00 Uhr und am 2. Adventssonntag um 10.00 Uhr. Die jungen Athleten aus Sachsen-Anhalt nutzen zum Ausklang des Jahres 2015 noch einmal die Gelegenheit, um ihre Leistungen mit Sportler aus der Tschechischen Republik, der Slowakei sowie aus den Bundesländern Niedersachsen, Sachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern zu messen.

Das 23. Internationale Hallesche Boxturnier wird unterstützt durch die Stadtwerke Halle GmbH und durch den Förderverein Freunde des Boxsports e.V..

 

Blocktraining der Mädchen und Frauen in Halle

Gruppenfoto vom Blocktraining vom 20.11. bis 22.11.2015

Vom Freitag, den 20.11.2015 bis Sonntag, den 22.11.2015 hat der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. ein Blocktraining für Mädchen und Frauen organisiert. An den drei Tagen standen insgesamt fünf Trainingseinheiten an. Der Landestrainer und gleichzeitig auch Bundestrainer der Frauen David Hoppstock hat dazu Mädchen der Altersklassen U15, U17 und U19 aus den Vereinen Sachsen-Anhalts eingeladen. Auch für Cindy Rogge, die bereits seit drei Jahren der Nationalmannschaft der Frauen angehört, war das Blocktraining ein weiterer Baustein auf die Vorbereitung zur Weltmeiserschaft und zu den Ausscheidungskämpfen zu den Olympischen Spiele im Jahr 2016. Zu den Teilnehmerinnen zählten die frisch gebackene Deutsche Meisterin der Jugend Estalla Werner (SV Blau Weiß Könnern) sowie die Starterin bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2015 Michelle Schöne (SG Chemie Bernburg). Das Trainerteam konnte aber auch weitere Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft Sandra Pezcowski aus Wolfsburg, Janina Bonnorden aus Seelze und Annemarie Stark aus Plön begrüßen. Gern sind auch mit Martina Schmoranzova und Petra Kloubkova zwei Boxerinnen der tschechischen Nationalmannschaft der Einladung nach Halle gefolgt.

Insbesondere für die jungen Boxerinnen aus Sachsen-Anhalt war das Training mit den international erfahrenen jungen Frauen ein weiterer Schritt bei der Vorbereitung auf das neue Wettkampfjahr 2016. Dieses startet Ende Januar 2016 mit dem Queens-Cup in Stralsund, einem internationalen Boxturnier für die Juniorinnen und die weibliche Jugend.

IMG_4136 IMG_4149

Titel Deutsche Meisterin für Estella Werner

Bild: Estella Werner bei der Urteilsverkündung im Finale

Unsere Starter bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Jugend (U18) 2015 in Köln kehrten mit insgesamt fünfmal Edelmetall zurück. Hervorzuheben ist hierbei der Titelgewinn für Estella Werner von Blau Weiß Könnern in der Gewichtsklasse bis 54,0 kg. Im Finale besiegte sie überzeugend Dilara Gökalan vom gastgebenden Boxverband Nordrhein-Westfalen mit einer 3:0 Punktewertung. Ihr Heimtrainer und Delegationsleiter unserer Auswahl Frank Höniger und der Landestrainer Siegfried Vogelreuter zeigten sich tief beeindruckt von Estellas Leistungen bei ihren beiden Kämpfen bei dieser Meisterschaft. Unsere beiden männlichen Finalteilnehmer Carlo Horlbog vom SV Halle (Gewichtsklasse bis 81,0 kg) und Gevorg Kalashyan vom SV Boxring Bernburg (bis 91,0 kg) mussten sich nach beherzten Auftritten ihren Gegnern Artur Sauer aus Baden-Württemberg bzw. Lucas Ambrasas vom Landesverband Brandenburg geschlagen geben. Mit ihren beiden Silbermedaillen trugen sie maßgeblich zum sehr guten Abschneiden der Sportler unseres Boxverbands Sachsen-Anhalt bei. Die Medaillenbilanz vervollständigen die dritten Plätze von Nikita Gil vom SV Boxring Bernburg (bis 64,0 kg) und von Pascal Ortlepp vom SV Halle (bis 81,0 kg). Jeweils einen fünften Platz erreichten Dominik Cebulka vom 1. BC Nordwest Magdeburg (bis 60,0 kg) und Andrej Eugunov vom Box- und Gymnastikklub Sangerhausen (bis 69,0 kg).

Die weiteren Mitglieder unserer Landesauswahl Dieter Mika und Michael Ernst wurden vom Deutschen Boxsport Verband in das Wettkampfgericht berufen. Beide trugen wesentlich dazu bei, dass diese Internationale Deutsche Meisterschaft der Jugend erfolgreich durchgeführt werden konnten. Der Kampfrichter des Weltverbands AIBA Dieter Mika fungierte als Punkt- und Ringrichter. Michael Ernst bediente an allen Wettkampftagen die Punktmaschine.

11_IMG_4043 02_IMG_371409_IMG_3878 07_IMG_3847