Wintertrainingslager im Riesengebirge (3)

Bild: Ein Teil des Teams vor dem Abschlusswettkampf im Skilanglauf

Am letzten Tag des Wintertrainingslagers im Riesengebirge stand der Abschlusswettkampf im Skilanglauf auf dem Programm. Die Trainer David Hoppstock und Matthias Bader wählten dazu eine Runde von 3,5 km mit Start und Ziel an der Kolinska bouda aus. Die abwechslungsreiche Strecke mit langgezogenen Anstiegen und Abfahrten musste von allen 14 Teilnehmern drei Mal absolviert werden.

Zwei Tage zuvor gab es für den Abschlusswettkampf die Generalprobe. Hier mussten alle Sportlerinnen und Sportler die gesamte Distanz bereits in Angriff nehmen. Bereits an diesem Tag zeigten die Neulinge auf den Langlaufskiern schon sehr gute Leistungen auf den schmalen Kunststoffbrettern. Die Sportlerinnen und Sportler, die schon im letzten Jahr am Wintertrainingslager teilnehmen, konnten ihre Fähigkeiten weiter verbessern.

Als Startzeit für den Abschlusswettkampf legten die Trainer 11:00 Uhr fest. In Abständen von jeweils einer Minute begaben sich die Starter auf die Strecke.

Angefeuert vom Landestrainer David Hoppstock am Start und Ziel und von Matthias Bader an der Strecke zeigten die Sportlerinnen und Sportler gute bis sehr gute Laufleistungen. Bei Stürzen ging sofort wieder zurück in die Spur.

Bei den männlichen Sportlern belegten Nikita Ulyanov, Dennis Klostermann und Phillip Taubert die ersten drei Plätze. Bei den jungen Frauen freute sich Sandra Peczkowski über den ersten Platz vor Joelle Seydo und Sophie Rabitz.

Das Trainerteam gratulierte nach dem Abschlusswettkampf allen Sportlerinnen und Sportler zu ihren Leistungen. Damit wurde auch die sehr gute Mitarbeit während des gesamten Wintertrainingslagers gewürdigt.

  +