Wintertrainingslager im Riesengebirge (1)

Die Teilnehmer des Wintertrainingslagers am Morgen des ersten Trainingstages vor der Kolinska bouda.

Bereits zum zweiten Mal absolvierte eine Auswahl von Boxerinnen und Boxern vom Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. vom 05.02.2017 bis 12.02.2017 ein Wintertrainingslager im Riesengebirge. Ziel einer siebenstündigen Busfahrt war Pec pod Snezkou am Fuße der Schneekoppe. Von da aus ging es vier Kilometer bergauf zum Berghotel Kolinska bouda.

Zu den Teilnehmern zählten Sportlerinnen und Sportler der Sportschule Halle. Darüber hinaus nutzten Aktive vom SV Halle e.V., vom Boxclub Görzig Fuhneland e.V. und von Blau Weiß Könnern, die Möglichkeit sich einem intensiven Grundlagentraining zu unterziehen. Der Landestrainer David Hoppstock und der zweite Trainer Matthias Bader konnten dazu auch Sandra Peczkowski aus Wolfsburg und Joelle Seydo aus Hamburg begrüßen.

Der von den Trainern ausgearbeitete Trainingsplan für die sechs Tage sah bis zu drei Trainingseinheiten pro Tag vor. Jeden Tag stand Skilaufen auf dem Programm. Alle Sportlerinnen und Sportler, die bislang noch nie auf Langlaufskiern standen, sollten die ersten drei Tage nutzen, ein Gefühl für die schmalen Bretter zu finden. Die Schneeverhältnisse waren dazu bei Temperaturen von -4 bis -10 Grad Celsius optimal. Für den vierten Tag war bereits die Generalprobe für den Abschlusswettkampf angesagt. Das Profil dieses Wettkampfs sah drei Runden à 3,5 km mit Start und Ziel an der Kolinska bouda vor.

Neben den Skilaufen zählten Trainingseinheiten mit Schwerpunkt Kraft-Ausdauer und Partnerübungen zum Trainingsplan. Dazu wurde der Sportraum der Kolinska bouda genutzt. Aufgrund des kalten aber ruhigen Winterwetters entschieden die Trainer, Trainingseinheiten auch an der frischen Luft zu absolvieren.

Zum Wintertrainingslager zählten auch der zweimalige Besuch der Sauna, der Besuch des kleinen hauseigenen Schwimmbads und Wettkämpfe im Tischtennis.

Unser Team im Sportraum der Kolinska bouda