Wettkampf in Chemnitz bei unseren sächsischen Sportfreunden

Bild: junge Boxerinnen und Boxer und Trainer aus Sachsen-Anhalt beim Turnier in Chemnitz

Im Schatten der AIBA Weltmeisterschaft 2017 in Hamburg fand am 26.08.2017 das 20. Fritz Bretschneider – Gedächtnisturnier zwischen Boxern aus Sachsen und Sachsen-Anhalt statt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung im Rahmen des Chemnitzer Stadtfests.

Für Sachsen-Anhalt starteten junge Nachwuchsboxer vom BC Görzig Fuhneland e.V. und von der Sportschule Halle. Von der Sportschule Halle Saale boxten in folgenden Gewichtsklasse:

Fabian Stoy (46 kg), Marlon Dzemski (48 kg), Robin Rehse (48 kg), Nikita Uljanov (54 kg), Tom Laske (60 kg), Sophie Rabitz (57 kg).

Für den BC Görzig Fuhneland boxten:

Jeremy Hoffmann (34 kg), Leon Peters (38 kg), Etienn Wollmann (68 kg), Leon Giese (64 kg), Nico Rabe (60 kg).

Insgesamt konnten von den 11 Kämpfen 6 gewonnen werden. Zum ersten Mal in der Geschichte des 20-jährigen Ländervergleiches konnte die Auswahl von Sachsen-Anhalt als Sieger diesen Vergleich verlassen.

Tom Laske wurde als bester Kämpfer ausgezeichnet (s. Bild unten). Leon Peters brach sich bei seinem Einsatz die Hand, welches erst am nächsten Tag festgestellt wurde.

Der Einsatz der Mannschaft und des Trainerteams waren hervorragend und zugleich motivierend für die nächsten Aufgaben.

Olaf Leib, Präsident und Landestrainer des Boxverbands Sachsen e.V. konstatierte einen sehr guten Nachwuchsboxtag und bedankte sich bei den Gästen aus Sachsen-Anhalt.