Vier Starterinnen – vier Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften in Cottbus

Bild v.l.: Frank Höniger, Ornella Wahner, Sophie Rabitz, Lorrain Schramm, Chantal Lohmeier, David Hoppstock

Vom 11.10.2017 bis 14.10.2017 fanden in Cottbus die Deutschen Meisterschaften der Frauen, U19, U17 und U15 weiblich statt. Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. hat vier Boxerinnen gemeldet:

Lorrain Schramm (1. BC Altmark Stendal e.V.) in der Altersklasse U15, Gewichtsklasse bis 45,0 kg,

Sophie Rabitz (Blau Weiß Könnern e.V.) in der Altersklasse U17, Gewichtsklasse bis 54,0 kg,

Chantal Lohmeier (SV Boxring Bernburg e.V.) in der Altersklasse U17, Gewichtsklasse bis 57,0 kg und

Ornella Wahner (SKC TaBeA Halle 2000 e.V.) Frauen, Gewichtsklasse bis 57,0 kg.

Bereits am ersten Wettkampftag stieg Ornella Wahner im Viertelfinale in den Ring. Sie besiegte Marie Elena Bey aus Berlin einstimmig nach Punkten. Im Halbfinale traf Ornella auf Zeina Nassar ebenfalls aus Berlin. Auch diesen Kampf entschied sie für sich. Damit stand Ornella am Samstagabend im Finale gegen Ramona Graeff aus Hessen. Ihren dritten Kampf im Turnier gewann sie wiederum einstimmig nach Punkten. Deutschen Meisterin in der Gewichtsklasse bis 57,0 kg: Ornella Wahner, Herzlichen Glückwunsch.

Die Titel einer Vizemeisterin erkämpfte sich Sophie Rabitz. Im Halbfinale bezwang sie Schabnam Azimi aus Hessen einstimmig nach Punkten. Im Finale musste sie sich Jana Mehringer aus Bayern geschlagen geben.

Bronzemedaillen erkämpften für den Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. Lorrain Schramm und Chantal Lohmeier. Die beiden Trainer David Hoppstock und Frank Höniger zogen insgesamt ein positives Fazit. Heiko Mock vertrat unseren Landesfachverband als Ring- und Punktrichter bei diesen Meisterschaften.