44. Internationales Turnier um den Chemiepokal in Halle

Das 44. Internationale Turnier um den Chemiepokal wird vom 14.03. bis 17.03.2017 in der ERDGAS Sportarena in der Nietlebener Straße in Halle-Neustadt ausgetragen.

Nach dem derzeitigen Meldestand haben 16 Nationen mit 115 Boxern gemeldet. Gastgeber Deutschland wird mit drei Teams vertreten sein. Der Deutsche Boxsport-Verband e.V. (DBV) hat auch zwei Boxer aus Sachsen-Anhalt nominiert. Argishti Terteryan vom SV Halle e.V. und David Khachatryan vom SKC Tabea Halle 2000 e.V. bereiten sich aktuell für dieses einmalige Ereignis in ihrer bisherigen sportlichen Laufbahn vor.

Zum internationalen Starterfeld zählen Nationen wie die USA und Kasachstan, die mit starken Athleten in allen 10 ausgeschriebenen Gewichtsklassen vertreten sein werden.

Der DBV ist wie in den Vorjahren der Veranstalter dieses sportlichen Höhepunkts im Veranstaltungskalender des olympischen Boxens. Bei der Organisation steht dem nationalen Spitzenverband der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. zur Seite. Der SKC Tabea Halle 2000 e.V. ist aktiv in die Vorbereitung eingebunden.

Als Partner haben u.a. Lotto Toto Sachsen-Anhalt, die Stadtwerke Halle (SWH), die Stadt Halle und Radio Brocken wie in den Vorjahren ihre Unterstützung zugesagt.

Die Vorkämpfe beginnen am Dienstag, 14.03.2017, mit drei Veranstaltungen. Die offizielle Eröffnung findet an diesem Tag um 20:00 Uhr statt. In die Zeremonie sind wieder junge Boxerinnen und Boxer aus Vereinen des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. eingebunden.

Am Mittwoch, 15.03.2017, folgen bei drei geplanten Veranstaltungen (10:00 Uhr, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr) die Viertelfinalkämpfe.  An den ersten beiden Tagen ist der Eintritt frei.

Am Donnerstag, 16.03.2017, beginnen die Halbfinalkämpfe um 15:00 Uhr und um 19:00 Uhr. Die Eintrittskarten kosten für beide Veranstaltungen zusammen 5,00 Euro (Tribüne) und 10,00 Euro (Parkett).

Die Finalkämpfe am Freitag, 17.03.2017, beginnen um 18:45 Uhr. Auch hier kostet der Eintritt 5,00 Euro (Tribüne) und 10,– Euro (Parkett).

Eintrittskarten können auch zuvor über www.eventim.de und den bekannten Vorverkaufsstellen in Halle erworben werden. Die Karten schließen die Hin- und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln der HAVAG (Zone 210/Halle) ein.