Kleines Team des Boxverbands Sachsen-Anhalt beim 25. Internationalen Chemnitzer Boxturnier

im Bild von links: Carlo Horlbog, Frank Höniger, Sophie Rabitz, Toni Kloß

Vom 23.09. bis 25.09.2016 fand die 25. Auflage des Internationalen Chemnitzer Boxturniers statt. Von unserem Landesfachverband nahmen Sophie Rabitz, Toni Kloß (beide Blau Weiß Könnern 1990 e.V.) und Carlo Horlbog (SV Halle) teil. Betreut wurde unsere drei Aktiven vom Jugendwart Frank Höniger.

Am ersten Wettkampftag boxte Sophie Rabitz gegen Sandra Tomscke aus Sachsen. Die 1. Runde war sehr ausgeglichen. Beide Boxerinnen tasteten sich ab. Keiner von beiden konnte diese Runde für sich entscheiden. In der 2. Runde erhöhte Sophie den Druck und setzte mit guten Kombinationen klare Treffer. Damit sicherte sie sich diese Runde sicherte. Die 3. Runde wurde von Sophie zu verhalten geführt. Sie setzte zwar gute Treffer. Im Endergebnis konnte sie die Punktrichter nicht genug überzeugen. Sie verlor knapp mit 2:1.

Danach folgte Carlo Horlborg, der ausgerechnet auf den amtierenden Deutschen Meister Tom Schröter-Schumann traf. Beide zeigten in den ersten beiden Runden ein sehr guten Kampf. In der 3. Runde kämpfte Carlo und holte nochmal alles aus sich heraus. Aber auch er konnte das Kampfgericht nicht für sich gewinnen. Er verlor diesen Kampf einstimmig.

Toni Kloß hatte am ersten Wettkampftag ein Freilos. So konnte er sich die Gegner anschauen, die im Halbfinale auf ihn treffen sollten.

Am zweiten Tag bekam Sophie es mit keiner geringeren als Maxi Klötzer zu tun. Die Deutsche Meisterin und Teilnehmerin bei den Weltmeisterschaften hatte kein leichtes Spiel mit Sophie. Sie kämpfte verbissen und konnte gute Treffer setzen. In der zweiten Ringpause wurde Sophie von ihren Trainer Frank Höniger noch einmal angefeuert. In der Schlussrunde konnte sie noch ein paar Treffer landen. Sophies starken kämpferischen Leistung wurde nicht belohnt.

Im Halbfinale boxte Carlo Horlbog gegen den Österreicher Kushtim Veseli. Sein Gegner war sehr unbequem. Über alle drei Runden musste sich Carlo Kopfstößen und Schulterstößen erwehren. Diese wurden zwar ermahnt, aber nicht verwarnt. Unser Boxer aus Halle verlor einstimmig.

Jetzt lagen alle Hoffnungen auf Toni Kloß, der es mit dem Holländer Vladislav Jaskuls zu tun bekam.

Zu Beginn des Kampfes wurde Toni von seinem Gegner überrascht. Ab Mitte des ersten Durchgangs fand er zu seiner Stärke zurück. In der 2. Runde boxte Toni wie gewohnt stark und setzte zahlreiche Treffer. Die 3. Runde war ein Spiegelbild der 2. Runde. Umso unverständlicher fiel das Urteil aus. Der Holländer wurde zum einstimmigen Punktsieger erklärt.

Der Jugendwart und Trainer Frank Höniger zog folgendes Fazit: “Wir werden weiter hart trainieren. Allen drei Athleten ist bewusst geworden, dass es bei einem internationalen Turnier sehr wichtig ist, die 1. Runde für sich zu entscheiden.”

03_img_083304_img_0818

Landesmeisterschaften 2016 der Männer und Frauen in Könnern

im Bild: Hagen Worofka (links) im Finalkampf gegen Mehmet Güler

Am letzten Wochenende fanden die Landesmeisterschaften des Jahres 2016 der Frauen und Männer statt. Die Wettkämpfe wurden von der Abteilung Boxen des Blau Weiß Könnern von 1990 e.V. ausgerichtet. An den beiden Wettkampftagen wurde dem Publikum spannender Boxsport geboten. Bei der im Vorfeld stattgefundenen Auslosung wurden die Teilnehmer in zwei Leistungsklassen eingeteilt. In der B-Gruppe boxten die Aktiven, die maximal fünf Kmpfe ausgetragen haben. Der A-Gruppe wurden die erfahrenen Boxerinnen und Boxer zugeordnet. Zu den Wettkämpfen traten Athleten vom PSV Anhalt-Zerbst, SV Lindenweiler, PSV Schönebeck, Punching Magdeburg, ISK Halle, 1. BC Altmark Stendal, SV Halle, ESG Halle, SKC TaBeA Halle 2000, Stahl Blankenburg, SV Ermsleben, Wernigeröder SV Rot Weiß, Lok Oschersleben, Blau Weiß Könnern von 1990 sowie vom BSV Quedlinburg an.

Bei der Nachmittagveranstaltung am Sonnabend, den 17.09.2016 standen 16 Kämpfe auf dem Programm. Am Sonntagvormittag fanden die Finalkämpfe statt. Bei dieser Veranstaltung waren die Kämpfe von Hagen Worofka (SV Halle) gegen Mehmet Güler (SV Lindenweiler) in der Gewichtsklasse bis 54,0 kg und Ali Krasniqi (ISK Halle) gegen Alexander Wust (1. BC Altmark Stendal) in der Gewichtsklasse bis 91,0 kg hervorzuheben. In beiden Kämpfen sahen die Zuschauer hochwertigen olympischen Boxsport. Auch alle anderen Boxerinnen und Boxern begeisterten das Publikum.

img_0750img_0751img_0769img_0780img_0788img_0792

 

Anfängerturnier des BVSA in Könnern

im Bild: drei Teilnehmer des Anfängerturniers mit dem AIBA-Ring- und Punktrichter Dirk Volkmann

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. richtete am 10.09.2016 das jährliche Turnier für Anfänger aus. Die Veranstaltung fand erstmalig in Könnern statt. Die Abteilung Boxen vom Blau Weiß Könnern von 1990 e.V. stellte dazu ihre Wettkampf- und Trainingsstätte zur Verfügung. Zum Turnier wurden alle Boxerinnen und Boxer aus den Vereinen unseres Landesverbands eingeladen, die bislang maximal drei Kämpfe bestritten haben. Damit bot die Veranstaltung auch vielen Sportlern die Gelegenheit, erstmalig Ringluft zu schnuppern. Die Organisatoren um den Jugendwart Frank Höniger waren besonders erfreut, dass erstmalig junge Faustkämpferinnen und Faustkämpfer vom PSV Anhalt-Zerbst e.V. teilgenommen haben. Das olympische Boxen in Zerbst wurde vor zwölf Monaten wieder reaktiviert. Ein Team von jungen Übungsleitern trainiert regelmäßig zwei bis drei Mal in der Woche den Boxnachwuchs. Diesen Neuanfang unterstützt seit ein paar Monaten Klaus Schulze, der bis 1990 der verantwortliche Trainer bei der damaligen BSG Motor Zerbst war. Neben den Sportlerinnen und Sportlern aus Zerbst traten Aktive von der HG 85 Köthen e.V., vom SV Lindenweiler e.V., vom gastgebenden Blau Weiß Könnern von 1990 e.V., vom BC Görzig Fuhneland e.V., von der SG Chemie Bitterfeld e.V., vom 1. BC Altmark Stendal e.V. sowie vom 1. BC Nord West Magdeburg zu diesem Kräftevergleich an.

Bei diesem Anfängerturnier war es das Ziel, dass alle angereisten Boxerinnen und Boxer in den Ring steigen. Daher fanden reguläre Wettkämpfe und Sparringskämpfe statt. Bei den Sparringskämpfen standen sich abwechselnd drei bis vier Sportler gegenüber. Alle Teilnehmer wurden vom Jugendwart Frank Höniger mit einer Medaille und einer Urkunde geehrt.

02_img_067601_img_068105_fb_img_1474262614350

Ersten gemeinsames Training im neuen Sportjahr

Bild: Gruppenfoto mit den Sportlern und Trainer von Chemie Bitterfeld, Stahl Thale und BSV Quedlinburg

Am letzten Sonnabend trafen sich im Landesleistungszentrum Boxen im Kreuzvorwerk in Halle Sportler von drei Vereinen zum ersten gemeinsamen Training im neuen Sportjahr. Nach einer Erwärmung wurden die Bandagen gewickelt und die Boxhandschuhe aufgesetzt. Danach teilten sich die Boxer von Chemie Bitterfeld, Stahl Thale und dem BSV Quedlinburg auf die drei Boxringe auf. Es folgten unter Anleitung der Trainer Siegfried Grashof, Bernd Krug, Gunnar Kubietziel und Michael Ernst zwei Durchgänge bedingtes und freies Sparring. Die Trainingseinheit über 70 Minuten verging sehr schnell. Gerade für die teilnehmenden Männer war das Training eine Vorbereitung für die Landesmeisterschaften im September in Könnern.

Erstes Training der Sportschüler

im Bild von links: Nikita Ulyanov, Eddie Kadar, Florian Stoy, Sophie Rabitz, Isabell Hoffmann, Robin Rehse, Frank Höniger, Chantal Lohmeyer, Michelle Schöne

Für die Sportschüler begann am 11.08.2016 das neue Schul- und Trainingsjahr. Zum ersten Training in der Sporthalle in der Robert-Koch-Straße konnte der Jugendwart Frank Höniger auch die neuen Sportschüler begrüßen. Zum Schuljahr 2016/2017 wechselten Eddie Kadar (MSV Buna Schkopau), Florian Stoy, Sophie Rabitz (beide Blau Weiß Könnern), Chantal Lohmeyer (Boxring Bernburg) und Michelle Schöne (Chemie Bernburg) zur Sportschule nach Halle. Entsprechend groß war die Aufregung am ersten Schultag in einer neuen Klasse und mit neuen Lehrern. Die “Neuen” erhielten Unterstützung von den “alten Hasen”. Isabell Hoffmann (Chemie Bernburg), Robin Rehse (BC Görzig Fuhneland) und Nikita Ulyanov (Chemie Bitterfeld) sind schon seit mindestens einem Jahr an der Sportschule und im Internat in der Robert-Koch-Straße.

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. wünscht allen Sportschülern einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr und abwechslungsreiche Trainingsstunden am Landesleistungszentrum in Halle. Nach seinem Urlaub wird der Landestrainer David Hoppstock die Trainingseinheiten leiten.

Goldene Ehrennadel des DBV für Klaus Pansegrau

Klaus Pansegrau (rechts im Bild) bei der Verleihung der goldenen Ehrennadel des DBV durch Günter Fehse

Am vergangenen Sonntag wurde der Sportfreund Klaus Pansegrau die goldene Ehrennadel des Deutschen Boxsport-Verbands e.V. (DBV) verliehen. Im Namen des Boxverbands Sachsen-Anhalt e.V. wurde die Auszeichnung vom langjährigen Landestrainer Günter Fehse und vom Vorstandsmitglied Bernd Krug vorgenommen. Für die Ehrung gab es einen doppelten Anlass. Zum einen feierte Klaus Pansegrau am 03.08.2016 seinen 77. Geburtstag. Zum anderen ist er seit 60 Jahren für den Boxsport tätig. Von 1956 bis 1969 betritt er insgesamt 175 Kämpfe. Danach übernahm er in seinem Verein Stahl Blankenburg Verantwortung als Übungsleiter bzw. Trainer.

Dafür hat er einen großen Teil seiner Freizeit geopfert. Als Dankeschön für dieses langjährige Engagement hat der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. den Antrag der Sportfreunde aus seinem Verein gern unterstützt, die goldene Ehrennadel des DBV zu verleihen.

Damit verbunden sind die herzlichsten Grüße des Präsidenten des DBV Jürgen Kyas und des Vorsitzenden des Ehrenrats des DBV Alexander Mazur.

Im Namen aller Mitglieder unseres Landesfachverbands wünschen wir Klaus und seiner Familie für die Zukunft Gesundheit und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Boxsport.

06_IMG_0632

v.l. Bernd Krug, Günter Fehse, Klaus Pansegrau, Heinz Paul

Liebe Sportfreunde,

wir möchten mit einem Eintrag auf unserer Homepage auch auf diesem Wege auf die Ausschreibung für die Trainer C – Erstausbildung in der Sportart Boxen im Herbst 2016 aufmerksam machen. Die Ausbildung wird an drei Wochenenden im Herbst 2016 in Halle (Saale) stattfinden.

Sie steht unter der Leitung von Marcus Reiche. Unterstützung erhält er vom Landestrainer David Hoppstock.

Am 01.10.2016 oder alternativ der 02.10.2016 bieten wir allen Trainern die Möglichkeit, im Rahmen einer Lizenzverlängerung an einer Weiterbildung teilzunehmen. Auch hierzu bitten wir um Anmeldungen.

Download 20160630-C-Lizenz-Boxen_BVSA-2016_10.pdf als PDF (Größe: 150KB)

Treffen der Boxsportler am 01.10.2016 in Halle

Liebe Sportfreunde,

der Förderverein Freunde des Boxsports e.V.  hat den Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. gebeten, die Einladung zum Treffen der Boxsportler auf unserer Homepage und auf Facebook zu veröffentlichen. Wir würden uns freuen, wenn viele Gäste bei dem Treffen begrüßt werden können.

 

BOXERTREFFEN 2016

Wir rufen alle ehemaligen Boxer, Funktionäre und Sportschüler Boxen der KJS Halle und des Landes Sachsen-Anhalt auf, die Tradition der Sportart in der Region zu bewahren und fortzusetzen.
Wir möchten zusammen mit Euch über vergangene Zeiten und aber auch über die Zukunft unserer Sportart reden.

Termin: 01.10.2016
Ort: Kreuzvorwerk in Halle (Saale)
Beginn: 15.00 Uhr

Teilnehmergebühren in Höhe von 5,- Euro sind bis zum 31.08.2016 zu überweisen

– Empfänger: Förderverein Freunde des Boxsports e.V.

– IBAN DE 78 8009 3784 0001 1792 92

– Volksbank Halle (Saale), BIC GENODEF1HAL

– Name und Verwendungszweck Boxertreffen 2016

Für das“ leibliche Wohl“ ist gesorgt. Die Kosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

Notwendige Übernachtungen bedarf der Eigeninitiative.

Bis zum nächsten Mal!

Die Mitglieder des Fördervereins

„Freunde des Boxsports“

Lehrgang Erstausbildung Trainer C erfolgreich beendet

David Hoppstock mit Sophie (links im Bild) und Marcus Reiche (rechts im Bild) mit den erfolgreichen Teilnehmern des Lehrgangs Erstausbildung Trainer C in Freyburg.

Am heutigen Sonntag schlossen acht Teilnehmer den Lehrgangs für die Erstausbildung Trainer C erfolgreich ab. Letzter Baustein waren die schriftliche Prüfung und ein praktischer Test. Der Lehrgang wurde vom Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. den Mitgliedsvereinen angeboten. Die Organisation lag in den Händen von Marcus Reiche. Unterstützung erhielt er vom Landestrainer David Hoppstock, der auch die Prüfungen abnahm. Neben sechs Teilnehmern aus Vereinen unseres Landesverbands kamen auch je ein Interessent aus Thüringen und Niedersachsen nach Freyburg. Für die Ausbildung wurde die Trainingsstätte des ABC Unstrut Freyburg an drei Wochenenden im Juni 2016 genutzt. Der Organisator Marcus Reiche zeigte sich erfreut von der Einsatzbereitschaft aller Lehrgangsteilnehmer.

Der Boxverband Sachsen-Anhalt e.V. wird im Herbst 2016 einen weiteren Lehrgang Erstausbildung Trainer C mit insgesamt 75 Lerneinheiten anbieten. Dafür liegen schon die ersten Anmeldung aus den Vereinen vor. Dieser Lehrgang wird in Halle in der Trainingsstätte Kreuzvorwerk 22 stattfinden. Die Vereine unseres Landesverbands erhalten hierzu eine Ausschreibung. Interessenten aus anderen Landesverbänden können sich gern bevorzugt per E-Mail melden (info@boxverband-sachsen-anhalt.de).